Beispiele der Jahrgänge 5 und 6

Mein Polyeder - ein dreidimensionales Selbstportrait im fachverbindenden Unterricht

Während im Mathematikunterricht die Grundformen erarbeitet, geschaffen bzw. gewählt wurden, wurden im Kunstunterricht die Flächen der Polyeder kreativ gestaltet. Da ein ganz anderes Selbstportät entstehen sollte, bestand vorwiegend die Gerausforderung darin, bis auf die Namensgestaltung keine Wörter, Buchstaben oder Zahlen zu verwenden. Inzwischen hängen die besonderen Klassenporträts in den jeweiligen Klassenräumen der jetzigen fünften Klassen (R013 und R014). Für eine genauere Beschreibung des Projekts geht es hier zur Erklärung. und mit Klick auf das Bild können einzelne Polyeder genauer betrachtet werden.

 

Meine Schuhe zum Nikolausmorgen

Es war mal wieder so weit - der 6. Dezember - und für viele eine Freude und Überraschung, was sich so alles in den Schuhen entdecken ließ. Vorausgesetzt sie waren auch am Abend vorher ganz persönlich geputzt worden.

Wir haben den Morgen als Anlass genommen, genau diese Situation festzuhalten. Auch wenn die Schuhe inzwischen geleert und meist auch wieder in Benutzung waren.

 

 

Das Antike Rom in einer Kiste

Öffne mich und trete ein unser kleines Minimuseum! So die Aufforderung in der zweiten Etage, wo gerade verschieden gestaltete Kisten zum Thema ausgestellt sind. Beide 6ten Klassen kämpften sich durch verschiedene Stationen des römischen Reiches mit all seinen Facetten und gestaltete in einem fächerverbindenden Projekt diese 'Romkisten'. Ob Landkarten, Münzen, Errungenschaften dieser Zeit und, und, und... Ein Blick lohnt sich. Mit Klick aufs Bild gibt es bereits einen kleinen Ausschnitt... 

 

Illustration Grauseldis

Illustrationen zu Cornelia Funkes "Die geraubten Prinzen"

"Die geraubten Prinzen" von Cornelia Funke wurde nicht nur im Deutschunterricht gelesen, sondern auch von den Schülern der 5ten Klasse illustriert. Wie man einzelne Szenen darstellt, die nur in Textform vorhanden sind, darüber haben sich die SchülerInnen Gedanken gemacht und malerisch ihre Ideen zu Papier gebracht.

Die Arbeiten können sowohl hier (Klick auf das Bild) als auch einige Originale im Erdgeschoss betrachtet werden.

 

 

 

Schlangennest gefunden Grafische - Muster als Federzeichnung

Über 35oo Schlangenarten sind heute bekannt und die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen kreierten ein paar weitere neue Schlangenarten dazu. Wie ungewöhnlich und mit welch außergewöhnlicher Schuppenzeichnung diese neuen Arten gekennzeichnet sind, kann mit Klick auf das Bild betrachtet werden.

 

 

Wappengestaltung

Als Bestandteil einer Klassenfahrtszeitung entstanden ganz persönliche Wappen der Schüler. Ausschnitte aus der Zeitung und einzelne Wappen können mit Klick auf das Bild begutachtet werden.