Sonnenfinsternis 2015

Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 beim astronomischen Ereignis des Jahres

 

Sonnenfinsternis

Am Freitag, dem 20. März, haben wir mit unserer Klasse 5-1 die Sonnenfinsternis angeguckt. Dazu  sind wir in den Blankensteinpark gelaufen. Um 09:38 begann das Spektakel, alle richteten ihre Blicke auf den Himmel, aber natürlich niemand ohne Schutzbrille. Der Mond schob sich langsam vor die Sonne. Um 10:47 war das Maximum der Verdeckung erreicht, 74,3% der Sonne waren verdeckt.  Als die Sonnenfinsternis (kurz Sofi) vorbei war, gingen wir alle zusammen zurück.
An das Erlebnis werden sich alle noch lange erinnern können. Wir freuen uns alle schon auf die nächste Sofi, die ist dann aber erst in 66 Jahren.

Finn
 

Die Sonnenfinsternis am 20. März 2015

In diesem Monat gab es ein besonderes Ereignis: Eine Sonnenfinsternis. Bei uns in Berlin war es  leider nur eine partielle Sonnenfinsternis. Auf den Färöer-Inseln und Spitzbergen war eine totale Finsternis zu beobachten, aber es herrschten auf Spitzbergen Minus-Temperaturen.
Speziell für die SoFi organisierte  gab es einen SoFi-Flug von Düsseldorf nach Norwegen, der kostete unglaubliche 1000 ?.
Aber jetzt unsere Beobachtungen:
Um 9:45 starteten wir von der Schule aus. Als wir endlich auf der großen Wiese neben Stadler angekommen waren, bekamen wir unsere SoFi-Brillen. Dann ging es los.
Um 10 Uhr war schon ein kleiner Teil der Sonne vom Mond bedeckt. Währenddessen baute unser NaWi-Lehrer einen Projektor auf. Dafür nahmen wir einen Schuhkarton und eine weiße Platte. In dieser Platte war ein Loch drin, dadurch wurde die  Sonne auf den Schuhkarton projiziert.
Wir notierten alle 10 min unsere Ergebnisse.  Außerdem probierten wir, die SoFi durch die Brille zu fotografieren, obwohl es eigentlich nicht erlaubt war. Aber trotzdem gelangen uns super gute Fotos.
Um 10:47 war der Höhepunkt der Sonnenfinsternis; drei Viertel der Sonne wurden vom Mond bedeckt.
Danach gab der Mond die Sonne wieder frei.  Um 11:58 war die SoFi leider vorbei. Nicht alle Schulen hatten  das Glück, die SoFi anzuschauen. Manche Kinder saßen in Klassenräumen mit verschlossenen Vorhängen.
Bis zur nächsten partiellen Sonnenfinsternis müssen wir auf das Jahr 2026 warten, bis zur totalen sogar bis 2081.

Tamino und Csaba

 

Atemberaubende Sonnenfinsternis

Am 20. März 2015 sahen wir innerhalb des NAWI-Unterricht eine atemberaubende Sonnenfinsternis. Dies war die erste SoFi, die die fünften Klassen erlebt haben. Angefangen hat sie um 9:38 Uhr, ihren höchsten Punkt  hat sie um 10:47 Uhr erreicht. Geendet hat sie um 11:58.
Der Mond hat die Sonne um 74,3 % bedeckt. Da wir gutes Wetter hatten, war die Sonnenfinsternis gut zu beobachten. Dieses war für die 5/1 ein fantastisches Naturschauspiel.
Die nächste totale Sonnenfinsternis ist am 3. September 2081.

Mika

 

Exkursion „verschwindende Sonne“

Am Freitag, den 20.3.2015 beobachteten wir mit unserer Klasse ein Wunder der Natur.
Nicht weit von der Schule, beim Blankensteinpark, beobachteten wir die Sonnenfinsternis.
Um 9:45 gingen wir los, alle waren sehr aufgeregt,  denn niemand aus unserer Klasse hatte zuvor eine Sonnenfinsternis gesehen.
Als wir losgingen, war ein Teil der Sonne schon verschwunden. Manche brachten seltsame Apparaturen mit.
Als wir ankamen, erhielten wir spezielle Sonnensichtbrillen. Nur mit diesen konnten wir in die Sonne gucken, aber immer noch nur 3 min.
Alle waren sehr aufgeregt und wie gefesselt von dem Anblick der Sonne.
Der Anblick der maximalen Sonnenfinsternis versetzte uns alle in Staunen.

Edvin und Oskar

 

Die Sonnenfinsternis

Am 20. März 2015 war in Deutschland eine partitionelle Sonnenfinsternis. Um 9:38 Uhr hat sie begonnen. Der Mond schob sich von rechts langsam vor die Sonne. Der höchste Punkt der Sonnenfinsternis war um 10:47 Uhr. Die Sonne war 74,3% bedeckt. Wir haben dieses spektakuläre Naturschauspiel mit unserer Klasse beobachtet (mit einer speziellen Brille).
Um 11:48 hat die Sonnenfinsternis in Berlin geendet.

Erik

 

Sonnenfinsternis

Am Freitag, den 20.03.2015  fand die Sonnenfinsternis statt. Um 9.30 Uhr fing die Sonnenfinsternis an. Als wir zur Storkower Straße gingen, war es sonnig. Um 10.15 Uhr sind wir auf einer großen Wiese angekommen. Als es 10.30 Uhr war, ist die Sonne schon halb verdeckt gewesen. Wir haben viele Fotos von der Sonnenfinsternis gemacht. Der Höhepunkt der Sonnenfinsternis war um 10.47 Uhr. Die Sonne war zu 74,3% verdeckt. Um 11.58 Uhr war sie vorbei.
Die nächste totale Sonnenfinsternis ist am 03.09.2081.

Oliver und Joshua