Geschmackssache

Kunstausstellung des Heinrich-Hertz-Gymnasiums Berlin

 

Da bleibt einem gleich der Mund offen. Mit einer sehr gut besuchten Vernissage hat die Fünfte Kunstausstellung eines Kunstkurses unserer Schule in der Galerie im Turm (am Frankfurter Tor) begonnen. Normalerweise gibt es zu solchen Anlässen ja Champagner. Nicht bei uns. Franekas Vater stiftete selbstgebrautes Bier. Es gab natürlich auch andere Getränke und kleine Snacks. Ist eben Geschmackssache.

Wieder erstaunlich, welche ausgefallenen Ideen umgesetzt wurden zu abwechslungsreichen Kunstprojekten. Gleich zu Beginn wird man vom sich bewegenden und Geräusche erzeugenden Mund empfangen, Projekte mit lebenden Darstellern, wahlweise Mensch oder Tier, lassen einen über Geschmäcker streiten. Die bewusst bürokratisch aufgearbeiteten Tests von Gegenständen und Personen auf der Straße wirken skuril, lustig und überaus ideenreich. Einige weitere Projekte sowie eine Ansprache des Kunstkurses findet man hier.

Viele Schüler, Eltern, Lehrer aber auch ehemalige Schüler nahmen die Gelegenheit war, sich über dieses außergewöhnliche Projekt zu informieren.
Für die musikalische Umrahmung sorgten Max und Luis aus der 9-2.

Vom 16. bis 21. Januar jeweils von 11 bis 19:00 Uhr ist die Ausstellung noch geöffnet. Das sollte sich keiner entgehen lassen - und guten Appetit.

Peter Kreißig