Das war der Tag der offenen Tür 2018

Wieder konnten wir zahlreiche Gäste zum Tag der offenen Tür begrüßen. Gleich im Foyer werden sie von unseren Scouts empfangen und kompetent zu den einzelnen Stationen der Schule geführt. Es bestand natürlich auch die Möglichkeit, gleich im Foyer am reichhaltigen Bufett zu frühstücken. Kuchen, belegte Brötchen, Getränke und die schon traditionellen Apfelringe luden zum Verweilen und Informieren an den Ständen des Fördervereins ein. Der Kunstbereich und die Schülerfirma „Hertzfabrik“ boten ihre Artikel zum Verkauf. Die Elternvertreter der Schule konnten an ihrem Informationsstand Fragen zukünftiger Eltern und Schüler aus erster Hand beantworten.

Bei den Informationsveranstaltungen in der Aula war das große Interesse an unserer Schule ebenso zu spüren wie in den Experimentier-, Knobel- und Informationsveranstaltungen der einzelnen Fachbereiche. Die Veranstaltungen in der Aula wurden vom Chor und der Instrumentalgruppe unterstützt, aber auch in den Fluren und Räumen sah man, dass neben den vielen naturwissenschaftlichen Möglichkeiten auch Kultur und Kunst, Sprachen und Geschichte groß geschrieben werden - ein buntes Bild unserer Schule. In den Fachbereichen konnten unsere zukünftigen Schüler experimentieren, mit Mäusen und Schaben spielen, knobeln und rätseln, das Innere von Computern ergründen und erste Programmierversuche unternehmen. Nebenbei kam man mit unseren Schülerinnen und Schülern, mit Lehrern und Eltern, aber auch mit ehemaligen Kollegen und Absolventen unserer Schule ins Gespräch. Darüber haben wir uns besonders gefreut, dass auch ehemalige Lehrer und Schüler zu diesem Tag kamen - um zu helfen oder auch nur, um mal wieder vorbei zu schauen. Das Wetter spielte auch mit und so können wir auch im nächsten Schuljahr wieder viele interessierte und begeisterte neue Schülerinnen und Schüler an unserer Schule begrüßen.

Weitere Bilder gibt es hier zu sehen.