Aus dem Unterricht - für den Unterricht

Mathematikprojekt des Ergänzungskurses

Die acht Schülerinnen und Schüler des Mathematik Ergänzungskurses 2017/18 haben in Gruppen füreinander Lernvideos zur Vertiefung des Unterrichtsstoffs erstellt. Hintergrund dieser Lernprodukte ist das didaktische Konzept des Flipped Classroom. Hierbei erschließen sich die Schülerinnen und Schüler Unterrichtsstoff in dem für sie angemessenen Tempo mit Hilfe von Lernvideos. Im Anschluss an diese Selbstlernphase werden im Unterrichts gemeinsam Verständnisfragen geklärt und der selbstständig erlernte Stoff vertieft.

Im Unterricht des Ergänzungskurses wurde dieses didaktische Konzept erfolgreich anhand eines Videos der Lehrkraft erprobt. Daraufhin entschieden sich die Schülerinnen und Schüler dafür, selbst Lernvideos erstellen zu wollen. Auf diesem Weg sind drei Videos entstanden, die inhaltlich den Stoff des Mathematik Ergänzungskurses 11 vertiefen. Behandelt werden unterschiedliche Charakterisierungen der Vollständigkeit der reellen Zahlen, der Nachweis, dass sowohl die reellen als auch die irrationalen Zahlen dicht in den reellen Zahlen liegen, sowie Folgen und Reihen zur Berechnung der Eulerschen Zahl.

Wir wünschen viel Freude beim Zusehen und Lernen!

PS: In dem Video über die unterschiedliche Charakterisierungen der Vollständigkeit der reellen Zahlen ist uns ein Fehler unterlaufen. Nur das Supremums- und Infimumsprinzip, das Cauchy-Prinzip und das Intervallschachtelungsprinzip charakterisieren die Vollständigkeit der reellen Zahlen. Das Monotonieprinzip und das Auswahlprinzip von Bolzano Weiterstraß sind Folgerungen aus der Vollständigkeit der reellen Zahlen.

 

Zuerst der einleitende Vortrag vom Lehrer Herrn Korntreff. Die Präsentation Häufungswerte (*.pptx) ist mit Audio hinterlegt.

 

 

 

Das erste Video ist von Lucius, Antonia und Clemens und handelt von der Vollständigkeit der reellen Zahlen.

 

 

Theo und Lukas beschäftigten sich mit Grenz- und Häufungswerten reeller Zahlenfolgen.

 

 

Die Eulersche Zahl untersuchten Daniel, Grigory und Anna.