Jugendwettbewerb Informatik

Die enorme Begeisterung für den Informatik-Biber und die steigenden Teilnehamen am Bundeswettbewerb Informatil haben die Macher des Bundeswettbewerb unter der Förderung des Bundesministerium für Bildung und Forschung veranlasst, einen weiteren Wettbewerb für Informatik zu erstellen. Es ist der Jugendwettbewerb Informatik. 

Der Wettbewerb soll euch die Möglichkeit geben, eure Faszination für Informatik zu entwickeln, auch wenn ihr noch nicht so gut programmieren könnt.

Was ist der JwInf?

Jugendwettbewerb Informatik Der Jugendwettbewerb Informatik ist einer der Bundesweiten Informatikwettbewerbe. Hier könnt ihr auch ohne Kenntnisse einer Programmiersprache schöne Programmieraufgaben lösen, die in der Regel in einfachen bis anspruchsvollen Varianten gestellt werden. Das könnt ihr an der Anzahl der Sterne oberhalb einer jeden Aufgabe erkennen (siehe Bild).

Mithilfe der Block-orientierten Programmierumgebung „Blockly“ können Programme durch das Zusammenschieben von Anweisungs-Bausteinen geschrieben werden – ähnlich zu „Scratch“, dem MIT AppInventor, OpenRoberta und vielen anderen Programmierumgebungen für Einsteiger. Die grundlegenden Elemente von Programmiersprachen wie Anweisungsfolgen, Bedingungen und Wiederholungen (Schleifen) können damit erlernt und verwendet werden, ohne dass zu viel Zeit auf das Erlernen der Syntax einer Sprache und ihrer Feinheiten verwendet werden muss.

Wer kann teilnehmen?

Alle interessierten Schülerinnen und Schüler können teilnehmen. Empfohlen wird der Wettbewerb ab der Jahrgangsstufe 5. Wenn ihr nicht sicher seid, dann fragt mich (ralf.dorn@hhgym.de).

Wenn ihr Interesse habt, aber noch nicht alles verstanden habt, dann bekommt ihr alle Informationen auch hier auf einen Blick auf dem JwInf-Flyer.

Es gibt zum Testen der Programmierumgebung und der Aufgaben ein Traiiningsmodul unter wettbewerb.jwinf.de. Diese könnt ihr euch Testen.

Dieses Jahr zum ersten Mal

Der Wettbewerb findet zwischen dem 15. und 19. Mai statt. Wer vorher noch übern möchte, Fragen hat oder einfach so mal probieren möchte, sprecht Herrn Dorn oder einen anderen Informatiklehrer an oder geht in eurer Arbeitsgemeinschaft zu den AG-Leitern.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren.

Ralf Dorn, Fachleiter Informatik