Wettbewerbe in Chemie

Chemie - die stimmt!

"Chemie - die stimmt!" bietet Schülerinnen und Schülern der 8. bis 10. Klassenstufen einen Einstieg in die faszinierende Welt der Chemie. Zum Beginn eines Schuljahres lädt die erste Runde mit altersgerechten Aufgabenstellungen zum Knobeln, Recherchieren und Experimentieren ein. Bereits auf der zweiten Ebene, den Landesrunden, können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer andere naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen und Schüler treffen und einen Einblick in aktuelle Themen der Chemie erhalten. In den länderübergreifenden Regionalrunden messen sich die Besten nicht nur in der Kategorie "Theorie". Als angehende Experimentatoren haben sie auch die Gelegenheit, sich in Teams im Labor auszuprobieren. Die Besten unter den Besten werden schließlich zur bundesweiten Finalrunde nach Leipzig eingeladen. Diese vierte und höchste Ebene fand in der Saison 2016/17 erstmalig statt.

Hier findest du unsere Ergebnisse von Chemie - die stimmt!.

 

 

Logo Internationale ChemieOlympiadeInternationale ChemieOlympiade

Die Internationale ChemieOlympiade (IChO) ist ein Wettbewerb, in dem Schülerinnen und Schüler ihre Leistungen bei der Bearbeitung theoretischer und experimenteller Aufgaben aus dem Bereich der Chemie miteinander messen. Durch diese Wettbewerbe werden die internationalen Beziehungen und die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Schulchemie gefördert. Darüber hinaus wird ein Vergleich gewisser Aspekte des schulischen Wissens in den einzelnen Staaten ermöglicht. Die Internationale ChemieOlympiade dient auch zur Anknüpfung persönlicher Beziehungen zwischen angehenden Naturwissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern verschiedener Länder. Jeder Teilnehmerstaat entsendet eine Mannschaft, die aus maximal vier Schülerinnen und Schülern besteht. Das Heinrich-Hertz-Gymnasium beteiligt sich seit 2010 aktiv an der Internationalen ChemieOlympiade.

Hier findest du unsere Ergebnisse der Internationalen ChemieOlympiade.

 

 

Logo der Internationalen JuniorScienceOlympiadeInternationale JuniorScienceOlympiade

Bei der „International Junior Science Olympiade“ sind echte Allrounder gefragt, die mit Biologie, Physik und Chemie gleichermaßen vertraut sind. Die IJSO ist ein bundesweit ausgeschriebener Schülerwettbewerb in vier Runden. An der ersten Runde kann sich jeder ohne große Einstiegshürden beteiligen und zu Hause experimentelle und theoretische Aufgaben lösen, die Naturwissenschaften erlebbar machen. Wer die Einstiegsaufgaben erfolgreich bearbeitet, schreibt im März in der zweiten Runde einen Multiple-Choice-Test an der Schule. In der dritten Runde wird an der Schule eine Klausur geschrieben. Jedes Jahr nehmen rund 4000 Kinder und Jugendliche an diesem Wettbewerb teil. Die 30 bis 45 Besten unter ihnen werden im Oktober zu einem fünftägigen Auswahlseminar an eine Hochschule eingeladen. Dort werden die sechs Mitglieder für das deutsche IJSO-Nationalteam ausgewählt. Austragungsorte des Bundesfinales waren bisher Merseburg, Bremen, Göttingen, Hamburg und Kiel.

Hier findest du unsere Ergebnisse der Internationalen JuniorScienceOlympiade.

 

 

Internationaler Chemiewettbewerb des Royal Australian Chemical Institute

Einmal jährlich vertreten MINT-EC-Schulen Deutschland exklusiv beim Internationalen Chemiewettbewerb des RACI. Dabei gilt es einen Test mit 30 Multiple-Choice-Aufgaben in einer Stunde zu lösen. Die lebensnahen und am Alltag orientierten Aufgaben werden vom RACI in Australien gestaltet, das auch die zentrale Auswertung der Ergebnisse aller Teilnehmenden vornimmt. Der Verband der Chemischen Industrie macht durch seine Förderung über den Fonds der Chemischen Industrie die Teilnahme der MINT-EC-Schulen seit 2012 möglich. Die Übersetzung, Adaption und Anpassung der Aufgaben erfolgt an der Bergischen Universität Wuppertal.

Hier findest du unsere Ergebnisse des Internationalen Chemiewettbewerbs des RACI.