Erfolge beim Basketball Cup 2016

Klasse 9-1 ist Sieger beim Vattenfall-Cup

Die heutigen 26. Basketballschulmeisterschaften standen unter dem Stern der Heinrich-Hertz-Schule.

Mit fünf der neun angetretenen Mannschaften in der Wettkampfklasse III waren wir stark vertreten.

Gleich zu Beginn traten die 9-1 überragend auf, ungeschlagen fanden sie ihren Weg ins Finale und marschierten auch dort ohne Probleme zum Sieg.

Während sich die 9-1 mit raffinierten Spielzügen und guter Verteidigungsleistung auszeichneten kämpften die 6. Klassen wie Löwen. Wuselig und flink zeigten sie tolle Angriffe und integrierten alle in die Aktionen. Obwohl noch zu Beginn viel Respekt dem großen Gegner gezollt wurde fanden sie zu ihrer eigenen Stärke, denn die lag definitiv in der Kooperation und dem unbändigen Teamgeist.

Nach dem Finale der „Kleinen“ starteten die „Großen“ ins Turnier. Gegen drei weitere Mannschaften mussten sie ran beim Spielsystem –Jeder gegen Jeden-. Und genau mit dieser Spannung, zu wissen, dass nach einer Niederlage der Gesamtsieg verloren ist, bestritt die 12. Klasse das erste Spiel gegen das Dathe-Gymnasium. Hoch konzentriert, organisiert und mit dem Quäntchen Glück beim Korbwurf ging es gestärkt mit Selbstbewusstsein ins zweite Spiel gegen den stärksten Gegner, dem Andreas-Gymnasium. Doch gegen die starken Individualleistungen war in der ersten Hälfte nichts auszurichten. Aber mit Ehrgeiz und der besseren Fitness kämpften sich die „Guys“ wieder ran. Jedoch wollte am Ende der Ball dann doch öfter durchs Andreas-Körbchen und das Spiel war verloren. Im letzten Spiel trumpften die Heinrich-Hertz-Guys dann auf und ließen der Hermann-Hesse-Schule keine Chance auf den Sieg. Somit holten sie sich den verdienten zweiten Platz.

Abseits des Spielfelds fielen die Hertz-Schüler mit ihren ehrgeizigen Absichten auf. An einem Taktik-Brett besprachen sie Offense und Defense und trieben sich immer gegenseitig zu Höchstleistungen an.

Friederike Kempter, Sportlehrerin