Berliner Mannschaft für die Bundes-Mathe-Olympiade mit ganz viel Her(t)zblut!

Am 16. März 2019 fand die Preisverliehung der 58. Berliner Mathematik-Olympiade im Erwin-Schrödinger-Zentrum der HU Berlin statt. Die Mühe und Anstregungen in den Arbeitsgemeinschaften oder der mathematischen Schülergesellschaft (MSG) von euch haben sich gelohnt!

Wir haben dieses Jahr große Erfolge zu verzeichnen. Im vorderen Feld der über 400 Starterinnen und Starter aus ganz Berlin konnten sich mehrere Hertz-Schülerinnen und Schüler platzieren. In drei Klassenstufen haben Hertz-Schüler den Sieg errungen: Daniil Kryukow (Klasse 7; 36/40 Punkten), Olesia Gaiduk (Klasse 9; 39/40 Punkten) und mit Marvin Randig (Klasse 11/12; 40/40 Punkten). Darüberhinaus stellen wir 7 von 13 Teammitgliedern der Berliner Mannschaft für die Bundesrunde der Mathematik-Olympiade 2019 in Chemnitz - Joe Ott (Klasse 8), Olesia Gaiduk und Erik Rinas (Klasse 9), Tita Rosemeyer und Marcel Herbrich (Klasse 11) und Marvin Randig und Theo Paul Müller (beide Klasse 12). Ein paar bildliche Impression findet ihr hier.

Im Festvortrag „Drachen und Pfeile sowie dicke und schlanke Rhomben“ haben wir etwas über die Penrose-Parkettierung gehört und waren faszinierend von den Möglichkeiten für einen interessanten Fußboden.

Das Heinrich-Hertz-Gymnasium möchte sich ebenfalls nochmal bei allen Helfern und Freiwilligen bedanken. An beiden Wettkampftagen sind die Mathematiklehrerinnen und -lehrer und viele Schülerinnen und Schüler als Kontrolleure im Einsatz oder sorgen für die kullinarische Verpflegung in der Kaffeepause. Ohne dieses viele Her(t)zblut wäre die Berliner Mathematik-Olympiade kaum möglich!

Wir gratulieren nochmal allen Preisträgern ganz her(t)zlich! Es ist ein wunderbarer Erfolg für euch und uns!