Woyzeck am Hertz-Gymnasium

Hätte er mal doch in die Erbsen gestochen. So kam es zum Mord, auf offener Bühne, in unserer Aula! Und Marie musste dran glauben.

Aber so steht nun mal im Dramen-Fragment von Georg Büchner geschrieben. Die Schülerinnen und Schüler der Theater-AG lieferten eine beeindruckende Vorstellung und man muss sich fragen, was können unsere Schüler eigentlich nicht? Trotz gut laufender Generalprobe legten sie bei der Vorstellung nochmal eine Schippe drauf. Allen Akteuren gelang es perfekt in ihre jeweiligen Rollen zu schlüpfen. Unglaublich auch, dass hier SchülerInnen der 6. bis zur 12. Klasse gemeinsam auftraten. Auch die "Kleinen" konnten in ihren Erwachsenenrollen überzeugen. Der ewig gehetzte Woyzeck, alias Fabian Hertel wurde planmäßig nach der Halbzeit von Lana Loh abgelöst. Die beiden waren so gut eingespielt, dass der Wechsel nicht wirklich zu bemerken war. 

Bilder und weitere Eindrücke findet man hier.