Fünf 1. Preise bei Jugend forscht 2019

Jugend forscht am Heinrich-Hertz

Alle Jahre wieder. Diesmal starteten wir im Regionalwettbewerb Nord und besuchten die Bayer AG im Wedding. Am Start waren 10 Projekte mit einer Beteiligung von 12 Schülern. Vertreten waren Projekte in Technik und Arbeitslehre aber auch in Mathematik, Chemie und Physik. In Physik hat Ferdinand Karnath jun. sogar gleich 3 Projekte angemeldet.

Insgesamt haben wir so fünf Mal den 1. Preis, ein Mal einen 2. Preis und ein Mal einen 3. Preis erzielen. Somit starten auch beim Landeswettbewerb 5 Projekte und kämpfen um die Teilnahme an der Bundesrunde.
Ganz besonders erfreulich war der Sonderpreis „Science for a better Life“ der Bayerstiftung für Julia Malitzki und Lina Kakuschke.

Nun heißt es die Hinweise der Jury zu überarbeiten und die Landesrunde am 26. und 27. März zu starten.

Genaueres zu den Projekten und den Gewinnern findet man (demnächst) hier.