Kunst

 

Kunstunterricht

Kunst Klasse 5Kunst Klasse 8Kunst Klasse 9Kunst Klasse 10Kunst Klasse 11

 

 

 

 

 

 

(Für weitere Arbeiten bitte auf das Bild klicken.)

 

Im Allgemeinen findet an unserer Schule vorrangig eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Wirklichkeit und Kultur statt.

Im Fach Kunst geht es um eine komplementäre Ergänzung, um einen zweiten Weg des lernenden Begreifens. Neben Zugangsweisen, die zu rational bestimmten, allgemein überprüfbaren Erkenntnissen führen, wie sie in der wissenschaftlichen Arbeit üblich sind, werden im Fach KUNST auch Zugänge eröffnet, die die Schülerinnen und Schüler mit ganzheitlichen, sinnlich-geistigen Erfahrungen zu persönlichen Entdeckungen führen. So steht neben der Rezeption die Reflektion und anschließend die Produktion. Beispielgebend sei hier die Arbeit des 12. Jahrganges genannt: Stilepochen werden analysiert und durch das eigene künstlerische Schaffen verinnerlicht.

Bilder gehören zur Tradition der abendländischen Kultur von ihren Anfängen an. Aber mit der Entwicklung der modernen Kommunikationsmedien haben Bilder in unserer Gesellschaft eine beherrschende Bedeutung gewonnen, weil sie schnell verfügbar und allgegenwärtig sind und so auf eine Vielzahl von Informations- und Verständigungsprozessen einwirken.

Es ist daher notwendig, den hier relevanten Wirkungszusammenhang kritisch wahrzunehmen und im Unterricht bewusst zu machen. Hierbei hat das Fach KUNST eine besondere Funktion, weil es spezifische Verfahren und Methoden kennt, bildnerische Gestaltungen in ihrer Eigenart und Struktur und in ihrem Gestaltungsprozess nachvollziehbar, durchschaubar und beurteilbar zu machen.

Kunstwerke und Bilder dienen jedoch nicht nur der Meinungsbildung und der Verständigung, sondern auch der Sinnfindung und dem Genuss.

Mit Hilfe der visuellen Erscheinungen lassen sich Empfindungen und Gedanken ausdrücken und anderen zugänglich machen. So entstanden im 11. Jahrgang „Innere Selbstbildnisse“, die nicht auf das äußere Erscheinungsbild eingehen, sondern eine visuelle Darstellung eigener Hobbys, Wünsche und Vorlieben sind.

Unsere gesellschaftliche Realität wird durch Bilder wahrgenommen, gedeutet und gestaltet. Durch diese Gestaltung gewinnen die Schülerarbeiten eine eigene Wirklichkeit, die zur ganzheitlichen Persönlichkeitsbildung beitragen und durch die Präsentation im Schulgebäude zur Auseinandersetzung und Diskussion anregen.

Schwerpunkte der gestalterischen Arbeit ergeben sich aus der räumlichen Situation, der Ausstattung und den finanziellen Möglichkeiten. So stehen neben dem Unterrichtsraum Werkstätten für die Keramik, die Druckgrafik und in naher Zukunft ein Fotolabor zur Verfügung.

 

Kunst OberstufeKunst ist Farbe.

Kunst ist vielseitig.

Kunst macht Freude.

Kunst ist laut.

Kunst ist schön.

Kunst macht Dreck.

Kunst OberstufeKunst ist interessant.

Kunst ist abwechslungsreich.

Kunst verlangt Engagement.

Kunst fordert heraus.

Kunst führt in die Vergangenheit.

Kunst ist die Zukunft.

Kunst OberstufeKunst öffnet die Augen.

Kunst ist ein Erlebnis.

Kunst macht Arbeit.

Kunst ist lustig.

Kunst ist persönlich.

Kunst gestaltet die Umwelt.

Kunst schmückt das Schulgebäude. Kunst Oberstufe

Kunst braucht Freiräume.

Kunst findet in der ersten Etage des Gartenhauses statt.

Kunst wird vermittelt durch Frau Danyel und Herrn Gabriel.