Kooperationspartner des Fachbereichs

Der Fachbereich arbeitet mit vielen innerstädtischen Organisationen zusammen, als festen Kooperationspartner konnten wir die „Geschichtswerkstatt Stalinallee“ gewinnen. Sie bietet den Schülerinnen und Schülern der 10. Klassen und des Kurssystems Stadtwanderungen an, die im Sinne eines Längsschnitts über 100 Jahre Berliner Geschichte, Politik und Geographie - fächerübergreifend - an einem Straßenzug in Friedrichshain präsentieren. Auch für Mittleren Schulabschluss (MSA) und 5. Prüfungskomponente (Präsentationsprüfung) gibt es dazu Kooperationsangebote.

Besonders der Leiter, Herr Artur Schneider, ist hier unser Ansprechpartner, der den Schülerinnen und Schülern sehr lebhaft auch als Zeitzeige besonders die letzten 50 Jahre dieser „Allee“ nahe bringt. Die Homepage der Geschichtswerkstatt Stalinallee erklärt dazu die Bedeutung dieser innerstädtischen Allee (vergleiche Geschichtswerkstatt Stalinallee).

 

Am 16. Juni 1953 marschierten zunächst Bauarbeiter nur auf der Stalinallee und forderten die Rücknahme von erhöhten Arbeitsnormen. Als ihr Zug die Innenstadt erreichte, war aus dem Protestmarsch eine Demonstration geworden. Soziale Forderungen verbanden sich mit Rufen nach politischer Freiheit. Aus dem Protestmarsch am 16. Juni auf der Stalinallee wurde am 17. Juni 1953 eine landesweite Streik- und Protestaktion, die letztlich nur durch Verhängung des Ausnahmezustandes und dem Einsatz von Panzern der Roten Armee beendet werden konnte.