Kleinplanetarium

So könnte man bei diesem Anblick denken. Es handelt sich aber nicht um ein Geschichtsprojekt, sondern um ein aufblasbares Planetarium.

Die Archenhold-Sternwarte, das Zeiss-Großplanetarium und das Planetarium am Insulaner betreiben zusammen die Stiftung Planetarium. Diese weiderum besitzt dieses aufblasbare Planetarium, welches in dieser Woche bei uns zu Besuch ist. Ganze Klassen können hier in die Geheimnisse des Universums eingeweiht werden, sich über Sternbilder, kosmische Entfernungen, Orientierung am Sternenhimmel, Planeten, Sterne und viele andere interessante Dinge informieren. Schuhe aus, gemütlich hinlegen oder hinsetzen und die Show genießen. Die betreuenden Physiker erläutern kompetent die kosmischen Zusammenhänge, haben Videos aus dr ISS parat und sind ständig dabei, neue Dinge auszuprobieren um unsere Fragen möglichst anschaulich zu beantworten. Eine tolle Aktion.

Weitere Impressionen hier.

Ehrung MINT-freundliche Schule

Unsere Schule wurde am 16.11.2017 beim eco Verband der Internetwirtschaft in Berlin mit dem Signet „MINT-freundliche Schule“ geehrt. Diese Auszeichnung erhielten insgesamt 13 Schulen aus Berlin.

Das bundesweite MINT-Netzwerk „MINT Zukunft schaffen” ist eine Initiative von Industrieverbänden, Wirtschaftsunternehmen und MINT-Organisationen, die zu einer positiven Einstellung von jungen Menschen, Eltern, Lehrkräften sowie einer breiten Öffentlichkeit zu MINT beitragen möchte. Der Verein setzt zukunftsorientiert und wegweisend Zeichen für positive Veränderungen im MINT-Bereich und bietet den zahlreichen, seit vielen Jahren erfolgreich vorhandenen MINT-Einzelinitiativen der Verbände und Unternehmen eine breite Multiplikatorplattform. Dazu werden besonders aktive und erfolgreiche Schulen... weiterlesen

Wettbewerbe am Heinrich-Hertz-Gymnasium

Die erste Runde zur Auswahl des deutschen Teams für die 29. Internationale BiologieOlympiade (IBO) 2018 in Shiraz, Iran ist abgeschlossen.

Bundesweit haben 1524 Teilnehmer/-innen bei dem Wettbewerb mitgemacht, davon konnten sich 632 Schüler/-innen für die zweite Runde qualifizieren. Von unserer Schule haben insgesamt 26 Schüler/-innen teilgenommen und die besten 13 von Ihnen sind eine Runde weiter.

Die zweite Runde findet in der Schule am Donnerstag, den 30.11.2017 um 12.35 Uhr in Raum 212 statt.

Wir gratulieren allen Gewinnern, die die zweite Runde der Biologie-Olympiade 2018 erreicht haben und wünschen Ihnen viel Erfolg für die nächste Runde.

Informatikolympiade am Heinrich-Hertz-Gymnasium

Jonas Wanke wollte eigentlich „nur mal aus Interesse“ bei den Berufsmeisterschaften der IT-Berufe mitmachen. Dann gewann er bei den Deutschen Meisterschaften der Worldskills Germany Silber, qualifizierte sich als jüngstes Mitglied für die deutsche Nationalmannschaft und gewinnt nun eine hervorragende Bronzemedaille bei den 44. Berufsweltmeisterschaften in Abu Dhabi.

Nach einem 22stündigem Wettbewerb an insgesamt 4 Wettkampftagen konnte Jonas im Vergleich zwischen den besten Fachleuten bei den 44. WorldSkills, den Weltmeisterschaften der Berufe, im Skill „IT Software Solutions for Business“ einen hervorragenden dritten Platz belegen. Damit hat er im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) die erste Medaille für Deutschland in diesem Skill gewonnen.

WorldSkills Abu Dhabi 2017 - bedeutete für Jonas und die deutsche Mannschaft, eine neue Kultur kennenzulernen, sich an klimatische Bedingungen anzupassen und mit teilweise fremden Materialien umzugehen. Aber die Kulisse in der vollbesetzten du Arena von Yas Island (Ferrari-World) mit einer tollen deutschen Fangemeinde entschädigte dann doch für die vielen Mühen. Zumal diese Mühen ja mit der Bronzemedaille belohnt wurden.

Aktuelles aus dem Fachbereich Französisch

Am Donnerstag, dem 21. September 2017 besuchten gut 20 Schüler aus dem zehnten Jahrgang mit Frau Drohla eine vom Deutsch-Französischem Jugendwerk (DFJW) organisierte interaktive Podiumsdiskussion im Verlagsgebäude des Tagesspiegels.

Eingeleitet wurde das Programm von Dr. Markus Ingenlath, Generalsekretär des DFJW, sowie von Präsentationen von Anne Muxel, Forschungsdirektorin des Centre national de la recherche scientifique (CNRS), und Prof. Dr. Henrik Müller, Institut für Journalistik der Technischen Universität Dortmund, über das Wahlverhalten von Jugendlichen in den beiden Ländern.

Im Anschluss wurde mit fünf Vertretern von Jugendorganisationen der politischen Parteien über das Engagement und Partizipation von Jugendlichen bei den Wahlen in Deutschland und Frankreich und ihre Zukunftsperspektiven in Europa diskutiert. Auch unsere Schüler brachten sich mit Fragen und Anregungen ein. Ausgeläutet... weiterlesen

Jugend-forscht-Kaffeetafel

Am Donnerstag, dem 12. Oktober trafen sich 20 Schülerinnen und Schüler zur traditionellen Jufo-Kaffetafel unserer Schule. Wie in jedem Jahr eröffneten wir mit Keksen und Getränken den Wettbewerb „Jugend forscht - Schüler experimentieren“. 13 Arbeitsgruppen wissen schon ganz genau, woran sie diesmal forschen werden: Die Themen reichen vom Leben in n-dimensionalen Räumen über Sensoren für Diabetiker und blinde Menschen, Piezopower, schwebenden Rotoren und einem U-Boot bis hin zur Verbesserung der deutschen Sprache.


Die Teilnehmer kommen aus den 6. bis 12. Klassen.


Als nächstes Etappenziel stehen die Anmeldung bis 30. November und das Einreichen der fertigen Arbeiten Ende Januar.

Die Regionalwettbewerbe finden am 27.-28. Februar statt.
 Vielen Dank auch an die Physiker und Informatiker, die wie immer mit Rat und Tat zur Seite standen: Frau Schmidt, Herr Pietschmann, Herr Gerhardt und Herr Kreißig.

Stefan Bünger

Olympiaden am Heinrich-Hertz-Gymnasium

Beim ersten Bundesfinale von „Chemie - die stimmt!“ vom 20. bis 23. September 2017 in Leipzig konnten sich zwei unserer Schüler qualifizieren. Jessica Sergelen (Jahrgang 11) und Robert Redlich (Klasse 10.1) haben unsere Schule würdig vertreten. Dabei konnte Robert sogar einen 7. Platz belegen.

Auch bei den ersten Runden der Chemie- und Physikolympiade waren unsere Schülerinnen und Schüler erfolgreich. Von 13 Teilnehmern des Leistungskurses Chemie haben sich 7 für die 2. Runde qualifiziert. Zusätzlich konnte ein Schüler aus dem Grundkurs Chemie die 1. Runde erfolgreich beenden.

In Physik versuchten sich 7 Schülerinnen und Schüler an den Aufgaben. Hier haben 4 Schüler die zweite Runde erreichen können.

Auch in Informatik beim 36. Bundeswettbewerbs läuft es sehr gut. Alle Mitglieder der beiden Leistungskurse beteiligen sich an der 1. Runde. Zusätzlich gibt es auch hier Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Grundkursen, die sich an den teilweise recht schwierigen Problemen versuchen.

Momentan verweilt Jonas Wanke als Mitglied der deutschen Nationalmannschaft bei den Berufsweltmeisterschaften in Abu Dhabi. Vom 14. bis 19. Oktober geht es um die Medaillen.

Wandgestaltung am Heinrich-Hertz-Gymnasium

Das einzige Merkmal, das den Geografiefachraum bisher auszeichnete, waren die Kartenrollen in der Ecke. Doch das machte keinen guten Eindruck und geografische Stimmung kam dadurch nicht auf. „Das muss geändert werden“ dachte sich Frau Kempter und so kam Sie, zusammen mit dem Geografie Grundkurs 12 auf die Idee, eine Weltkarte an die Wand zu pinseln. Gesagt getan, schon in der darauffolgenden Woche bereitete der Hausmeister die Wand vor, die dann mit Hilfe des OH-Projektors bemalt werden konnte.

weiterlesen...

Bundessieger Informatik vom Heinrich-Hertz-Gymnasium

Nach einem anstrengenden Finale konnte Marian Dietz (links auf dem Foto mit Professor Till Tantau, Vorsitzender der Jury und Nicole Schweikhardt, Professorin an der Humboldt-Universität zu Berlin) erneut seine Klasse unter Beweis stellen. 28 Finalistinnen und Finalisten kämpften in dieser Woche am Hasso-Plattner-Institut (HPI) um den Sieg. Fünf Jugendliche erhielten am Freitag, den 22. September, den Titel des Bundessiegers im 35. Bundeswettbewerb Informatik. Und Marian Dietz ist einer der ausgezeichneten Nachwuchstalente.

Die Finalistinnen und Finalisten müssen dann in der Endrunde an zwei Tagen jeweils ein anspruchsvolles Informatikproblem im Team bearbeiten. Da kommt es nicht nur auf die Fachleistung an, sondern hier ist auch Teamgeist gefragt. Am Ende der fünfstündigen Gruppenaufgabe muss jeder Finalist seine Ergebnisse in einer Präsentation vor der 20-köpfigen Jury, den anderen Finalisten und Gästen vortragen. Außerdem gehört eine einstündige mündliche Prüfung mit je einem Informatiker aus Schule und Hochschule dazu.

Marian Dietz konnte diese Herausforderungen am besten meistern und den Bundessieg erkämpfen. Und weil Marian in allen Teilen mit der besten Gesamtleistung eingeschätzt wurde, bekam er zusätzlich den Ingo-Wegener-Preis der Informatik. Damit gehört Marian zu den erfolgreichsten und gefragtesten Informatiktalenten bundesweit.

Wir gratulieren her(t)zlichst für diese grandiose Leistung!

Festivalbesuch bei Angie Thomas

Angie Thomas’ Buch „The Hate You Give“ erreichte bereits nach einer Woche den ersten Platz auf der Bestsellerliste der New York Times bei der Young Adult Literature.

Es ist ein Buch, das den Nerv der Zeit trifft, das berührt und sprachlich sehr gelungen auf unterschiedliche Themen eingeht: growing up, Black community, police brutality, biracial relationships.

Am 15. September 2017 hatte der LK Englisch nun die Gelegenheit, diese junge, überaus sympathische und kluge Autorin kennenzulernen. Im Rahmen des Internationalen Literaturfestivals gab es eine Lesung und ein Gespräch der Autorin zu ganz verschiedenen Themen: Black Lives Matter, zu Tupac, Beyonce, Kendrick Lamar, color blindness and racism, the new president...

Weiterlesen und Fotos...