Informatik Mannschaftswettbewerb 2018

Am Dienstag ist ein Team unserer Schule, bestehend aus Lukas Nestler, Daniel Busch und Nikolas Kilian, nach Magdeburg an die MINT-Spezialschule Werner-von-Siemens gefahren. Dort wird jedes Jahr im September der Mannschaftswettbewerb Informatik zwischen den Spezialschulen im Osten der Bundesrepublik ausgetragen. Es stellten sich insgesamt 12 Schulen dem Wettbewerb, neben den Spezialschulen noch das sächsische Landesgymnasium für Hochbegabte Sankt Afra und die Landesschule Pforta.

Der Wettbewerb wurde als Gruppenwettbewerb ausgetragen. Als Aufgabe sollte eine Weltmeisterschaft im Fussball simuliert werden. Die Aufgabe war sehr komplex und umfangreich, mussten doch bei der Modellierung verschiedenste Randbedingungen, z.B. die Spielstärke jeder Mannschaft laut FIFA Rangliste, beachtet werden. Nur bei optimaler Zusammenarbeit im Team war eine vollständige Bearbeitung möglich. Am Ende musste in einer zehnminütigen Präsentation das Ergebnis dargestellt werden.

Es zeigte sich, dass wir in diesem Wettbewerb noch nicht in der Lage waren mit den besten Mannschaften mitzuhalten. Nun gilt es, diesen Wettbewerb entsprechend auszuwerten, um im nächsten Jahr besser abschneiden zu können.

Im Rahmen des Empfangs der Besten ging es für eine Gruppe von 10 Schülern in das Schülerlabor Blick in die Materie nach Berlin Wannsee, einem Projekt des Helmholtz-Zentrums Berlin für Materialien und Energie. 

Neben Experimenten zu Grundlagen des Magnetismus und des Elektromagnetismus ging es um den Meißner-Ochsenfeld-Effektes, also um Supraleitung, um tiefe Temperaturen und flüssigem Stickstoff.

Schwebende Magneten, Wassertropfen im Tieftemperaturmagnetfeld, Strom aus Temperaturdifferenzen waren einige der getesteten Phänomenen. Viel Fingerspitzengefühl erforderten alle Experimente, deren Höhepunkt dann die supraleitende Magnetschwebebahn war.

weiterlesen

News aus der Informatik

Das neue Schuljahr läuft. Was gibt es Neues aus dem Fachbereich Informatik?

Fragen? => E-Mail an R. Dorn (ralf.dorn@hhgym.de) oder kommt uns mal im Fachbereich besuchen.

 

Am Pfingstwochenende reiste eine Delegation unseres Heinrich-Hertz-Gymnasiums, bestehend aus Anna, Grisha, Marcel, Marvin und Tita, ins schöne Hamburg-Ohlstedt, um sich dort mathematischen Fragestellungen der besonderen Art zu widmen.
Konkret waren es die Aufgaben des diesjährigen ITYM, welche das Sujet des Wochenendes darstellten. Durch eine möglichst weitgehende Bearbeitung der teils noch ungelösten Probleme aus der aktuellen mathematischen Forschung wurde die Grundlage für die Teilnahme am Wettbewerb, welcher im Juli in Paris stattfinden wird, gelegt. Dort treffen dann diejenigen Mannschaften aus der ganzen Welt, die sich qualifizieren konnten, in einem großen Turnier aufeinander, um unter sich die gelungensten Lösungen und erfolgreichsten Teams auszumachen.

weiterlesen

Peter Scholze beim Vortrag in der Schul-Aula

"Peter Scholze is awarded the Fields Medal 2018 for transforming arithmetic algebraic geometry over p-adic fields through his introduction of perfectoid spaces, with application to Galois representations, and for the development of new cohomology theories."

So lautet die offizielle Begründung für die Verleihung der Fields-Medaille an unseren Absolventen Peter Scholze. Damit wurde Peter Scholze mit der höchste mathematischen Auszeichnung geehrt. Seine Arbeiten über die perfektoiden Räume sind nicht leicht zu verstehen, sie gelten aber als fruchtbare Brücke zwischen der Zahlentheorie und der Geometrie.

Wir gratulieren Peter Scholze ganz her(t)zlich zur Fields-Medaille 2018!

Anlässlich der Stolperstein-Verlegung für die Familie Grothendieck hielt Peter Scholze am 22. März 2017 einen Vortrag über das mathematische Erbe von Alexander Grothendieck in der Aula unserer Schule.

Marcel Pietschmann (Kommissarischer Fachbereichsleiter Mathematik)

Mathematical Grammar School Cup

Nun schon zum vierten Mal wurden wir von der serbischen Mathematical Grammar School in Belgrad zum renommierten Wettbewerb MathCup für die Fächer Mathematik, Physik und Informatik eingeladen. Die Reise sollte vom 25. Juni – 30. Juni 2018 stattfinden.

Mitglieder der Mannschaft Germany-2 waren Tita Philine Rosemeyer, Marcel Herbrich, Paul Cronin und Samuel Bamrungbhuet unter der Leitung von Herrn Dorn. Das Team Germany-1 wurde von Schülern unserer Partnerschule Käthe-Kollwitz unter der Leitung von Henrik Radvan gebildet.

Der Math-Cup ist ein Wettbewerb, der alljährlich in den Fächern Mathematik, Physik und Informatik ausgetragen wird. Teilnehmende Staaten sind überwiegend Länder aus Osteuropa. Die Aufgaben orientieren sich an den Wettbewerbsaufgaben für die Internationalen Olympiaden. Somit ist dieser Wettbewerb für unsere Spitzenschülerinnen und -schüler eine gute Möglichkeit zu sehen, wo sie im internationalen Vergleich stehen.

Und mit insgesamt sieben Medaillen ist uns das hervorragend gelungen.

Weiterlesen...

Am 18. Juni brach die Klasse 10-1 zur Klassenfahrt an die Ostsee auf. Von Anfang an war klar, diese Fahrt muss unvergesslich werden. Das waren wir den Leuten, die unsere Klassen nach nun 6 Jahren verlassen werden, schuldig. Um 07.30 Uhr trafen wir uns am S-Bahnhof Storkower Straße und waren bereit zum Aufbruch nach Greifswald ins Jugenddorf „Majuwi“. Die Bluetooth-Lautsprecher liefen ohne Pause, von Deutschrap bis Ballermann-Hits war alles vertreten. In Hennigsdorf stieg noch eine Klasse der Albert-Schweitzer-Oberschule hinzu, sodass wir schließlich um 12 Uhr unser Ziel erreicht haben und die Zimmer beziehen konnten. Nachdem am Abend der Geburtstag einer Klassenkameradin in... weiterlesen

Zu Besuch bei Bundesministerin Giffey

Wir, die Klasse 10/3, nahmen am Dienstag, den 5. Juni im Rahmen einer Exkursion an einer Veranstaltung des DFJW im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend teil. Dabei wurde uns die große Ehre zuteil, von der Bundesministerin Giffey persönlich empfangen zu werden.
Diese war auch im Nachhinein noch dazu bereit, Fragen der Schüler zu beantworten.

Weiterlesen...

Mathematikolympiade 2018

Unter dem Motto „Bayern lädt ein!“ fand die 57. Mathematik-Olympiade vom 13. bis 16. Juni 2018 in Würzburg statt. 197 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland kämpften um die Plätze.

Von unserer Schule starteten vier Mathe-Asse. Alle vier erkämpften trotz schwierigster Aufgaben Auszeichnungen.

Tita Philine Rosemeyer (Olympiadeklasse 10)

2. Preis

Marcel Herbrich (Olympiadeklasse 10)

3. Preis

Erik Rinas (Olympiadeklasse 8)

Anerkennungspreis

Marvin Randig (Olympiadeklasse 11)

Anerkennungspreis

 

Her(t)zliche Glückwünsche!

 

Lange Nacht der Wissenschaften 2018 am Heinrich-Hertz-Gymnasium

Ein heißer Abend war es. Aber nicht nur, weil die Temperaturen an diesem 9. Juni schon sommerliche Werte annahmen, sondern weil das Heinrich-Hertz-Gymnasium im Hans-Grade-Saal Action machte.

Vertreten waren in diesem Jahr wieder alle Fachbereiche des mathematisch-naturwissenschafltichen Profils. Am eindrucksvollsten waren wieder die Chemiker. Fein gekleidet mit weißem Kittel und Schutzbrille präsentierten die Schüler der Chemiekurse ihren Fachbereich mit spannenden Experimenten. Da wurde gekocht und gerührt, Proben genommen und analysiert, filtriert und destilliert.

Aber auch die Physiker waren nicht zu übersehen. Mit insgesamt 6 Kollegen*innen konnten sie den Gästen beeindruckende Experimente aus dem Bereich der Optik, Elektrizitätslehre und Mechanik anbieten. Ein Knaller war wie in jedem Jahr der Drehschemel mit dem rotierenden Fahrradreifen.

Weiterlesen...