Schnellschachturnier zu Beginn des Wettkampfjahres 2020

SCHNELLSCHACHTURNIER DER BERLINER SCHULMANNSCHAFTEN 2020

Guter Start ins neue Jahr

Das Schnellschachturnier der Berliner Schulmannschaften zu Beginn des Jahres ist mittlerweile schon zu einer Tradition geworden. In diesem Jahr fand es am 14. Und 15. Januar 2020 im Max-Planck-Gymnasium in Mitte statt.

Am ersten Tag war das Heinrich-Hertz-Gymnasium in der WK I mit einer Mannschaft vertreten und trat mit Louis Stratos-Rose, Ngoc Hai-Dang Ho, Oliver Ellert und Stefan Ellert an. Die Mannschaft hat kompakt gespielt und knapp den 1. Platz verfehlt. Aber auch mit dem 2. Platz können wir zufrieden sein, denn im Schnellschach passieren nun mal leicht Ungenauigkeiten, die dann nicht mehr ausgeglichen werden können.

Am zweiten Tag waren wir mit insgesamt vier Mannschaften vertreten: zwei Mannschaften in der WK II, einer Mannschaft in WK III und einer Mädchenmannschaft in der WK M.

In einer stark besetzten WK M haben unsere Mädchen tapfer gekämpft. Das Endergebnis entsprach zwar nicht unseren Hoffnungen, ist aber dennoch eine gute Vorbereitung für die bald bevorstehende Qualifikation der Berliner Meisterschaft. Wir wissen, dass es in der WK M dieses Jahr schwierig sein wird, dort einen Qualifikationsplatz für die Deutsche Meisterschaft zu ergattern, aber mit Fleiß und Enthusiasmus können wir es schaffen.

Unser starkes Team in der WK II, Heinrich-Hertz-Gymnasium 1, mit Ngoc Hai-Dang Ho, Stefan Ellert, Oliver Ellert und Theodor Grozea hatte keinen glücklichen Tag. Sie verpassten einen Platz auf dem Podium und wurden 4. Dabei war die Qualität der Partien nicht schlecht. Es fehlte einfach hier und da an Glück. Auch unser Spieler Theodor Grozea, der normalerweise seinem Alter entsprechend in WK IV spielen würde, hat sich wacker geschlagen.

Die große Überraschung in derselben Wettkampfklasse II ohne Vereinsspieler schaffte unsere Mannschaft Heinrich-Hertz-Gymnasium 2. Edvin Svennungsson, Alexander Csaba Baumgarten, Erik Rinas, Elia von Rosenberg, Oskar von Löhneysen, Tudor Breicu – allesamt AG-Spieler, ohne Vereinserfahrung – beeindruckten mich durch ihre Haltung am Brett, ihre Konzentration und ihren Willen, erfolgreich zu sein und erreichten absolut verdient den 1. Platz.

Auch in der WK III waren wir erfolgreich und erreichten mit dem 3. Platz das Podium. Wir traten an mit Justus Morper, Heron Nawaratne, Benny Berndt, Eddie Maizdorf und Paul Jonen. Für Justus und Eddie war es die erste Teilnahme an diesem Turnier. Auch hier ein großes Lob an die Mannschaft!

Insgesamt war es schönes Erlebnis mit erfreulichem Ergebnis, aber auch ein gutes Training für alle Spieler. Unsere Jungs und Mädchen haben gespürt, wie stark die Konkurrenz ist. Jetzt müssen wir tüchtig arbeiten, um in der Berliner Meisterschaft erfolgreich zu spielen und uns hoffentlich für die Deutsche Schulschachmeisterschaft im Mai zu qualifizieren.

Ahmed Anibar, Schachtrainer

 

 

 Logo Partnerschule Logo Schulpreis