Termine am Heinrich-Hertz-Gymnasium

Anmeldezeitraum Klasse 5 vom 1. März bis 7. März 2019

Anmeldezeitraum Klasse 7 vom 12. Februar bis 20. Februar 2019

Die Öffnungszeiten des Sekretariats sowie die Termine für die Aufnahmetest werden demnächst hier veröffentlicht.

Sie haben Fragen zur neuen Klasse 5 bzw. Klasse 7?

  • Informationsveranstaltung zur Klasse 5 am 29. November 2018, 18:30 Uhr in der Aula
  • Informationsveranstaltung zur Klasse 7 am 5. Dezember 2018, 18:30 Uhr in der Aula

oder am Tag der offenen Tür, am 19. Januar 2019 zwischen 9 und 13 Uhr.

Am 15. November wurde der Gustav-Magnus-Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft zu Berlin (DGPzB) zum 4. Mal an verdienstvolle Berliner Physiklehrer verliehen.
Und dieses Jahr ging er an Thomas Uhlemann vom Heinrich-Hertz-Gymnasium Berlin. Viele Schüler seiner Klasse und seines Physik-Leistungskurses, sowie ehemalige Schüler und Kollegen freuten sich auf der Auszeichnungsveranstaltung im Audimax der Technischen Universität Berlin mit ihm. Professor Ludger Wöste (r) hielt die Laudatio und hatte aus diesem Grund extra unsere Schule besucht, Schüler und Kollegen befragt und im Unterricht hospitiert. 

Weitere Bilder und Impressionen findet man hier.

Physikolympiade am Heinrich-Hertz-Gymnasium

7 Schülerinnen und Schüler unserer Schule waren erfolgreich bei der 1. Runde der 50. Internationalen PhysikOlympiade 2019 und haben heute ihre 180minütige Klausur für die 2. Runde geschrieben.

Insgesamt haben 650 Schülerinnen und Schüler die 2. Runde in Angriff genommen. Die Aufgaben sind anspruchsvoll. Aber unsere Teilnehmer*innen sind gut vorbereitet.

Die Endrunde dieser 50. PhysikOlympiade wird vom 07. bis 15. Juli 2019 in Tel Aviv stattfinden.

Aktivitäten am Heinrich-Hertz-Gymnasium

Am 10.10.2018 fand die diesjährige Mitgliederversammlung des Fördervereins der Schule statt. Zu seinen Mitgliedern zählen Eltern, Schüler, Lehrer und Absolventen unserer Schule.

Nach zwei Jahren wurde wieder ein neuer Vorstand gewählt. Zu diesem gehören nun Manja Wanke, Andreas Kmoch, René Kray, Christian Renau und Peter Kreißig.

In einer angeregten Diskussion wurden Aktivitäten beschlossen, die Schule z.B. am Tag der offenen Tür, dem Sommerfest, bei der Matheolympiade oder der Ausgestaltung des Schulhofes zu unterstützen. Zum 125. Todestag von Heinrich Hertz soll u.a. ein wissenschaftlicher Vortrag an der Universität organisiert werden.

Außerdem wurde der Finanzplan für dieses Schuljahr beschlossen. So sollen fast 16 000,- € bereitgestellt werden für neue IT-Technik, Materialien für die Robotik- und Technik-Arbeitsgemeinschaften, für Preise der Mathematikolympiade und viele weitere Dinge rund um die Schule. Eine Mitgliedschaft lohnt sich also, kann man doch dann über Aktivitäten und Finanzen des Fördervereins mit entscheiden.

Jugend forscht am Heinrich-Hertz

Am Dienstag, dem 09.10.2018, wurde mit unserer traditionellen Kaffeetafel unsere Teilnahme am diesjährigen Wettbewerb „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“ eröffnet.

Obwohl einige schon gemeldeten Projekte gar nicht dabei sein konnten, stellten Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 11 insgesamt 12 spannende Projektideen vor.

Die schon erfahrenen Jungforscher berichteten von ihren Teilnahmen und gaben schon erste Tipps und Hinweise für die „Neulinge“. So konnten bei Keksen, Obst und Getränken die Ideen schon präzisiert werden, bei noch unschlüssigen Teilnehmern nahmen die Projektideen konkretere Formen an. 

Auch wer diesmal bei der Kaffeetafel nicht dabei sein konnte, Herr Bognár als unser neuer Jugend-forscht-Beauftragter nimmt gerne weiter Anmeldungen entgegen. Die endgültige offizielle Anmeldung hat noch Zeit bis Ende November. Schaut ruhig mal in die Jugend forscht Seite rein, um euch weitere Informationen oder auch Ideen zu holen, www.jugend-forscht.de.

Ein Prinz zu Besuch beim Hertz

Am Freitag, dem 07. September besuchte uns der Frontmann der „Prinzen" , Sebastian Krumbiegel.

Im Rahmen des Vereins „Störungsmelder e.V.“ kam er mit einigen Mitstreitern dieses Vereins zu uns in die Schule, um uns mithilfe von Gruppenspielen und Diskussionen noch stärker für die Themen Rassismus, Ausländer und vieles mehr zu sensibilisieren. Trotz dieser ernsthaften Themen hatten wir definitiv viel Spaß, vor allem...  Weiterlesen

Am 13. September 2018 besuchte der Leistungskurs Politik des 12. Jahrgangs mit seinem Kursleiter, Herrn Dr. Stolz, den Bundestag.

Schwerpunkt des Besuchs war das Paul-Löbe-Haus, sozusagen die Herzkammer des Parlaments, in der alle Ausschüsse tagen und die wichtigsten Vorentscheidungen für den Bundestag fallen.

Weitere Informationen und Bilder sind hier zu finden.

Informatik Mannschaftswettbewerb 2018

Am Dienstag ist ein Team unserer Schule, bestehend aus Lukas Nestler, Daniel Busch und Nikolas Kilian, nach Magdeburg an die MINT-Spezialschule Werner-von-Siemens gefahren. Dort wird jedes Jahr im September der Mannschaftswettbewerb Informatik zwischen den Spezialschulen im Osten der Bundesrepublik ausgetragen. Es stellten sich insgesamt 12 Schulen dem Wettbewerb, neben den Spezialschulen noch das sächsische Landesgymnasium für Hochbegabte Sankt Afra und die Landesschule Pforta.

Der Wettbewerb wurde als Gruppenwettbewerb ausgetragen. Als Aufgabe sollte eine Weltmeisterschaft im Fussball simuliert werden. Die Aufgabe war sehr komplex, mussten doch bei der Modellierung verschiedenste Randbedingungen, z.B. die Spielstärke jeder Mannschaft laut FIFA Rangliste, beachtet werden. Nur bei optimaler Zusammenarbeit im Team war eine vollständige Bearbeitung möglich. Am Ende musste in einer zehnminütigen Präsentation das Ergebnis dargestellt werden.

Es zeigte sich, dass wir in diesem Wettbewerb noch nicht in der Lage waren mit den besten Mannschaften mitzuhalten. Nun gilt es, diesen Wettbewerb entsprechend auszuwerten, um im nächsten Jahr besser abschneiden zu können.

Im Rahmen des Empfangs der Besten ging es für eine Gruppe von 10 Schülern in das Schülerlabor Blick in die Materie nach Berlin Wannsee, einem Projekt des Helmholtz-Zentrums Berlin für Materialien und Energie. 

Neben Experimenten zu Grundlagen des Magnetismus und des Elektromagnetismus ging es um den Meißner-Ochsenfeld-Effektes, also um Supraleitung, um tiefe Temperaturen und flüssigem Stickstoff.

Schwebende Magneten, Wassertropfen im Tieftemperaturmagnetfeld, Strom aus Temperaturdifferenzen waren einige der getesteten Phänomenen. Viel Fingerspitzengefühl erforderten alle Experimente, deren Höhepunkt dann die supraleitende Magnetschwebebahn war.

weiterlesen

News aus der Informatik

Das neue Schuljahr läuft. Was gibt es Neues aus dem Fachbereich Informatik?

Fragen? => E-Mail an R. Dorn (ralf.dorn@hhgym.de) oder kommt uns mal im Fachbereich besuchen.