Sie sind hier: Fächer > Sport > Lehrersport
25.7.2016 : 19:43

Volleyballturnier der Lehrer April 2015

 

Spannend bis zum Schluss

Am Freitag, den 24. 4. 2015 fand das alljährliche Volleyballturnier der Friedrichshain-Kreuzberger Schulen in der Turnhalle der Margarethe-von-Witzleben-Schule in Friedrichshain statt. Nach einigen Jahren Pause konnte unsere Schule wieder mit einer Lehrermannschaft teilnehmen. Leider konnten wir nur mit 5 Spielern antreten, weil noch kurzfristig zwei Kollegen absagen mussten.

Aber was soll's. Wir waren guten Mutes, haben wir doch am vorherigen Mittwoch noch ein tolles Training mit den Schülern absolviert. Immerhin stand ja der Spaß im Vordergrund und nicht die Platzierung.

So starteten wir in unserer Gruppe mit 5 Mannschaften. Jeder gegen jeden, also vier Spiele waren zu absolvieren. Das erste Spiel konnten wir ohne große Mühen gewinnen. Mit unseren beiden tollen Frauen Frau Wolters und Frau Jaguste hatten wir zwei super Zuspielerinnen. Aber nicht nur das. Auch im Angriff konnten unsere Frauen viele Punkte erringen. Und das ist bei einem Mixed-Turnier sehr wichtig, dass nicht nur die Männer gut am Netz sind.

Das zweite Spiel fand gegen die Vorjahreszweiten statt. Das war unsere erste Bewährungsprobe. Nach einigen Mühen am Anfang und ein paar individuellen Fehlern hatten wir aber dann doch den Sieg bald in der Tasche. Nun war uns allen klar, dass wir ganz oben mitspielen konnten. Der Gruppensieg war dann auch schnell errungen. Nun ging es in die Endrunde gegen die beiden Gruppensieger der anderen Gruppen.

Das nächste Spiel war an Spannung kaum zu übertreffen. Hoch motiviert konnten wir gleich in Führung gehen. Dann jedoch unterliefen uns viele Einzelfehler, was den Gegner stark machte. So geschah es, dass wir bald zurücklagen und sogar beim Spielstand von 23:16 gegen uns schon fast nicht mehr an den Sieg glaubten. Aber Herr Liedtke als professioneller Coach konnte uns nochmal motivieren, so dass uns das Unglaubliche gelang. Wir gewannen diesen Satz gegen einen sehr starken Gegner.

Dann kam das Endspiel gegen die letzte und beste Mannschaft. Diese ging gleich 6:0 in Führung. Es war zum Verzweifeln. Nichts gelang uns. Zum Glück hatten wir den besten Fanblock mitgebracht, der uns in dieser Situation so anfeuerte, dass wir nochmal alle Kräfte mobilisierten. Zum Glück schwächelte dann auch die gegnerische Mannschaft, so dass wir aufschließen und sogar in Führung gehen konnten. Nun waren wir nicht mehr zu halten. Alles klappte plötzlich, Herr Kreissig und Herr Liedtke spielten in dieser Phase unglaublich stark am Netz. Eine Aufgabenserie von Frau Jaguste von 5 Punkten zermürbte den Gegner so, dass wir auch dieses Spiel für uns entscheiden konnten. Das war der Gesamtsieg für unsere Schule.

R. Dorn