Sie sind hier: Wettbewerbe > Bundeswettbewerb Informatik > Informatik-Biber
23.8.2016 : 23:02

Die Ergebnisse von 2015:

Die Ergebnisse des Informatik-Bibers sind da. Es haben bundesweit ca. 248.000 Schülerinnen und Schüler teilgenommen.
166 Schüler von unserer Schule nahme teil. Insgesamt waren unsere Schüler sehr erfolgreich.

Folgende Ergebnisse liegen vor:

1. Preis: 21 Schülerinnen und Schüler (letztes Jahr 11)
2. Preis: 21 Schülerinnen und Schüler (letztes Jahr 11)
3. Preis: 107 Schülerinnen und Schüler (letztes Jahr 57)

Vielen Dank an alle Schülerinnen und Schüler für ihre Teilnahme.
Schaffen wir nächstes Jahr noch mehr??      

R. Dorn


Hier die besten Teilnehmer 2015:

Name Klasse Preis
Felix Liedtke 5.1 1. Preis
Tamino Pessel 6.1 1. Preis
Dang Dai Nguyen 6.1 1. Preis
Erik Rinas 6.1 1. Preis
Karl Prokop 7.1 1. Preis
Daniel Denkert 7.2 1. Preis
Pascal Herbrich 7.2 1. Preis
Marcel Herbrich 8.1 1. Preis
Till Porstmann 8.2 1. Preis
Kurt Dittmann 8.3 1. Preis
Jakob Schindler 8.3 1. Preis
Samuel Bamrungbhuet 8.3 1. Preis
Lukas Kunath 9.1 1. Preis
Cecilia Lange 10.1 1. Preis
Antonia Kehne 10.1 1. Preis
Branko Juran 11 1. Preis
Mino Böckmann 12 1. Preis
Jakob Galley 12 1. Preis
Tobias Karkuschke 12 1. Preis
Nicolas Klodt 12 1. Preis
Erik Probst 12 1. Preis

______________________________________________________________________

 

Der Informatik-Biber-Wettbewerb 2014 ist vorbei!!

 Es haben insgesamt 217.531 Schülerinnen und Schüler teilgenommen, 111 Schüler waren von unserer Schule dabei.  Insgesamt waren unsere Schüler sehr erfolgreich.

Bester Schüler des Wettbewerbs ist Erik Probst, Jahrgang 11. Er hat als einziger Teilnehmer die volle Punktzahl erreicht.
Herzlichen Glückwunsch!

Unter unseren 111 Teilnehmern gab es folgende Preisträger:

1. Preis: 11 Schülerinnen und Schüler
2. Preis: 11 Schülerinnen und Schüler
3. Preis: 57 Schülerinnen und Schüler

Informationen zur Zuordnung der erreichten Punktzahlen zu den Leistungsstufen sowie die Gesamtpunktzahl sind auf der Website des Bibers zu finden oder können bei mir erfragt werden.

R. Dorn